Unsere Reiseziele

Tauchsuche

Suchen Sie Ihr Ziel aus!

Hier finden Sie unseren Online-Katalog!

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Responsive image
Portugal

Wahoo Diving – Santa Maria

Portugal - Azoren
Responsive image
Responsive image
Responsive image
Responsive image

Clubleistungen


Santa Maria - auch "Ilha do Sol" (die Sonneninsel) genannt - ist die südlichste der neun Azoreninseln und mit knapp 100 km² die drittkleinste. Mit lediglich drei Hotels, einer Appartmenteanlage sowie verschiedenen Ferienhäusern und B&B's, ist Massentourismus hier ein Fremdwort. Die fehlenden Diskotheken und Promenaden, an denen sich Restaurants und Bars aneinanderreihen, machen Santa Maria zum perfekten Reiseziel für Natur- und Ruhesuchende. Die Möglichkeit zu spektakulären Großfischbegegnungen an Hochseeplätzen fernab der Küste, ohne "Rudeltauchen", machen die Insel zur perfekten Tauchdestination. Die beiden Badebuchten in "Paria Formosa" und "São Lourenco" mit ihren Sandstränden, ermöglichen auch nichttauchenden Begleitern einen erholsamen Badeurlaub.



Die Basis

Die geräumige Basis liegt 300 Meter oberhalb des Hafens im Hauptort "Vila do Porto". Hier erfolgt die Anmeldung und, falls nötig, die Ausrüstungsanprobe. Treffpunkt zu den täglichen Ausfahrten ist dann aber der Hafen, nicht die Basis. Tauchausrüstung und Flaschen werden von Wahoo Diving zum Hafen und zurück zur Tauchbasis transportiert, wo die Anzüge über Nacht zum Trocknen aufgehängt werden. Gespült wird die Ausrüstung nach der Rückkehr im Hafen direkt am Boot. Im Anschluss kann man bei Kaffee und Kuchen im gemütlichen Hafenrestaurant den Tag ausklingen lassen. Die 11 Liter Alu-Flaschen für Sidemount-Taucher, sowie die 12 Liter und 15 Liter Stahlflaschen werden mit einem Bauer-Kompressor befüllt. Die dazugehörige Membran-Anlage mischt Nitrox je nach Einsatzgebiet mit 26 % bis 32 %. Neuwertige Leihausrüstung ist auch in Zwischen- und Übergrößen vorhanden.



Das Tauchen

Bekannt für spektakuläre Großfischbegegnungen mit Mantas, Mobulas und sogar Walhaien, bietet Santa Maria noch weitaus mehr. Die ungeheure Artenvielfalt, bedingt durch den Golfstrom, macht die Azoren zu einem Mekka für tauchbegeisterte Naturliebhaber. Durch über 50 Tauchplätze mit Höhlen, Grotten, Steilwänden, Blauwassertauchen an vorgelagerten Untiefen sowie zum Teil grotesken Lava- und Felsformationen, sind Abwechslung und Abenteuer garantiert. Makrelen, Barrakuda-Schulen, Zackenbarsche, verschiedene Muränen und Stachelrochen bekommt man hier häufig zu Gesicht.

HIGHLIGHTS Zu den Top-Tauchplätzen im Atlantik gehört neben den Formigas-Inseln und der Untiefe "Dollabarat" (beide ca. 45 km vor der Ostküste), auch der weitaus unbekanntere Platz "Baixa do Ambrosio"(auch "Ambrosia" genannt) - etwa sieben Kilometer vor der Nordwestküste. Speziell an diesem Blauwassertauchplatz hat man die besten Chancen mit zum Teil mehreren Dutzend Mobula-Rochen (kleinere Verwandte der Mantas) zu tauchen.



Das Wohnen

Als Unterkunft kann man zwischen Hotel, Appartment oder Ferienhaus bzw. -wohnung wählen.Wer auf einen Mietwagen verzichten möchte, kann die Insel auch mit kleinen Motorrollern, E-Bikes oder zu Fuß erkunden.



Weitere Informationen
Wahoo Diving – Santa Maria
E-Mail: info@wahoo-diving.com
Internet: www.wahoo-diving.com


Für alle Angebote in Portugal hier klicken  ⟩
Für alle Angebote in Azoren hier klicken  ⟩