Reisebericht

Tauchsuche

Suchen Sie Ihr Ziel aus!

Hier finden Sie unseren Online-Katalog!

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Tauchsafari mit der Seawolf Dominator, 2015

05/30/2016 Reiseberichte

Nach einer schnellen und guten Beratung ging es am 15.10.2015 mit Germania nach Marsa Alam. Danke an Jule Balzer-Leiting und ihr Team.

Dort angekommen wurde ich schon erwartet und direkt zur Seawolf Dominator gebracht. Da das Schiff noch gereinigt und hergerichtet wurde, bekam ich zuerst ein Willkommensgetränk und anschließend vom Chef-Diveguide eine Einzeleinweisung für das Schiff. Ich fühlte mich sofort wie zu Hause, da alle Besatzungsmitglieder nett und freundlich waren. Plötzlich und unerwartet wurde ich zu Tisch gebeten und bekam ein Mittagessen. Wenn das so weiter geht, dachte ich mir, wird das eine tolle Safari. Etwas später war dann auch meine Kabine fertig, so daß ich diese beziehen konnte. Anschließend konnte ich dann auf dem Taucherdeck meine Tauchsachen unterbringen und an die Tauchflasche montieren. Da ich mich erst jetzt zu einer 15 Liter Flasche entschlossen habe, wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, mir diesen Wunsch zu erfüllen. Nachdem die anderen Safariteilnehmer nach und nach ankamen, gab es das Bootsbriefing für alle und anschließend das gemeinsame Abendessen. Dieses, wie auch alle anderen Essen, Frühstück, Mittag und Abendessen, war üppig und sehr lecker.

Unsere Safarigruppe bestand aus 20 Tauchern und drei Guides. Ein Gedränge auf dem Taucherdeck gab es nicht, wie sich später herausstellte, da wir uns in drei Gruppen aufgeteilt haben. Am nächsten Morgen verließen wir den Hafen und fuhren Richtung Abu Dabab wo wir zwei Eingewöhnungstauchgänge machten. Einen vom Boot und einen von den zwei mitgeführten Zodiaks.
Große Strecken wurden über Nacht zurück gelegt, so daß die Tage zum Tauchen zur Verfügung standen. Unsere Route war wie folgt: am ersten Tag Abu Dabab, am zweiten Tag 3 Tauchgänge am Daedalus Riff. Weiter ging es über Nacht zum Elphinstone Riff, um dort 2 schöne Tauchgänge zu absolvieren, und dann Weiterfahrt zu Marsa Shouna für einen Nachmittagstauchgang und einen Nachttauchgang. Danach wurde zu den Brothers verlegt, wo es schöne Tauchgänge mit Großfisch gab. Am vorletzten Tag ging es von Big Brother zum Riff Shaab Sheer, wo wiederum ein Nachttauchgang anstand. Am letzten Morgen auf See machten wir über der Salem Express fest und anschließend einen schönen und interessanten Wracktauchgang. Der letzte Tauchgang der Safari wurde am Riff Small Giftun gemacht und war ein schöner Strömungstauchgang. Danach ging es in den Hafen von Hurghada, wo wir am Steg von Seawolf Diving für die Nacht festmachten.

Nach dem letzten Frühstück an Bord verließen wir das Schiff und hatten die Möglichkeit, an der Basis auf den Transfer zum Flughafen oder ins Hotel zu warten. Dieser war auch wieder durch Seawolf organisiert. Nach einem störungsfreien Flug, diesmal mit Condor, ging die Woche Tauchsafari leider viel zu schnell um.

Mein Fazit zu der Tauchsafari:
Das Reisebüro Tauchen & Reisen weltweit hat einen super Job gemacht.
Die Organisation der Safari durch Seawolf Diving war top.
Die Guides und die Besatzung der Seawolf Dominator waren freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend, aber nicht aufdringlich.
Das Essen war in Buffetform, reichhalting und für jeden Geschmack was dabei. Auch auf spezielle Ernährungsformen wurde geachtet. Snacks, Tee, Kaffee und Softgetränke standen in ausreichendem Maße zur Verfügung.