Unser Angebot für Sie

Tauchsuche

Suchen Sie Ihr Ziel aus!

Hier finden Sie unseren Online-Katalog!

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Responsive image
Kreuzfahrten

M/Y Odyssey i.a.c. Fan Tour 2017

Kreuzfahrten - Rotes Meer

 

i.a.c. Fan Tour 2017 vom 18.11. - 25.11.2017

Erlebt mit uns ein einzigartiges Schiff auf einer der beliebtesten Routen:

Brothers - Daedalus - Elphinstone

 

Die i.a.c. Fan Tour geht in die nächste Runde! Erlebt mit uns die spektakulärsten Riffe des Roten Meers auf einem exklusiven Kreuzfahrtschiff. Wie immer versteht sich der Reisepreis inklusive Reiseleitung aus unserem Haus. Im Jahr 2017 wollen wir mi euch vom 18. - 25. November ab/an Hafen Hurghada reisen. Die Flüge sind bereits buchbar und liegen je nach Abflughafen zwischen 420,- und 460,- Euro pro Person (Stand 03.2017).

Eine optionale Hotelverlängerung in unseren beliebten Resorts am Roten Meer ist möglich!

Die M/Y ODYSSEY ist ein 40 Meter langes Stahlschiff, welches im Jahr 2012 speziell für die Ansprüche von Tauchern mit geräumigem Tauchdeck und großer Plattform gebaut wurde.

Das Boot verfügt über 13 klimatisierte Doppelkabinen (vier Kabinen auf dem Hauptdeck mit Doppelbett, zwei auf dem Oberdeck mit Doppelbett und sieben Kabinen auf dem Unterdeck mit getrennten Betten), jede mit eigenem Badezimmer (Dusche/WC) und Minibar. Darüber hinaus bietet das Schiff einen luxuriösen und klimatisierten Salon mit TV und Musikanlage sowie einen lichtdurchfluteten Speisesaal. Zum Relaxen und Sonnenbaden laden zwei Sonnendecks und ein Jacuzzi ein.

Für Sicherheit sorgen Rettungswesten an Bord, Rettungsinseln, Feuerlöscher und Rauchmelder, Erste Hilfe Ausrüstung und Sauerstoff für den Notfall.

Nitrox gibt es gratis. Zum tauchen stehen zwei Zodiaks mit Ausßenbordmotor bereit.

ab 1119,- Euro*

*Preise pro Person in der 1/2 Doppelkabine sowie Frühbucherpreis gültig bis 30.04.17 (danach 40 Euro p.P. teurer). Voraussetzungen: fortgeschrittenes Brevet, mind. 50 Tauchgänge

Inklusivleistungen: 6 Tauchtage, Transfer ab/an Marsa Alam, Vollpension inkl. Kaffee, Tee und Softdrinks, 12 Liter Flaschen inkl. Nitrox, Blei & Tauchguide, sowie Reiseleitung aus unserem Haus

Exklusive: Flug zu tagesaktuellem Preis, 125 Euro Safarigebühr (Marinepark + Visum), 50 Euro Treibstoffzuschlag, Trinkgelder

Routenverlauf:

Die Brother Islands gehören zweifelsohne zu den weltbesten Tauchplätzen. Steil aus grosser Tiefe emporragend, liegen zwei kleine Inseln, der Big Brother und der Little Brother, einsam im Roten Meer auf offener See, etwa 60km von der Küste entfernt. Der Little Brother weist eine überraschende Fülle von Lebewesen auf. Steilwände der Superlative erwarten den Taucher. Im Norden zieht sich ein schmales und langes Plateau von 7m bis auf über 42m in die Tiefe. Dort zu tauchen ist immer wieder ein kleines Abenteuer. Hammerhaie haben oftmals ihr Stelldichein, aber auch eine Putzerstation für graue Riffhaie befindet sich dort, grosse Barracudas stehen in der Strömung bereit zu jagen, grosse Napoleons stellen sich dem Taucher zur Schau, Seidenhaie, aber auch Fuchshaie kommen manchmal vorbei……entlang der Ost- und Westseite üppig mit riesigen Gorgonien, Weich- & Hartkorallen bis in den zerklüfteten Flachbereich bewachsene Steilwände beheimaten unzählige Lebewesen. Hier ist alles möglich! Besonders im Süden sind oftmals Schildkröten zu beobachten, in der Strömung fliegt fast unbemerkt ein Manta vorüber, jagende Tümmler, Thunfische und Makrelen , all das ist möglich. Etwa einen Kilometer nördlich vom Little Brother liegt der Big Brother. In der Mitte der Insel, befindet sich der 1883 erbaute Leuchtturm. Das Highlight für jeden Taucher ist dort sicherlich ein Tauchgang an dem Wrack der NUMIDIA. Der britische Stahl- & Schraubendampfer war auf dem Weg von Glasgow nach Bombay & Kalkutta als er in der Nacht des 20.Juli 1901 mit voller Fahrt auf die nördliche Spitze des Riffes auflief. Einige Wochen später sackte die Numidia ab und liegt nun hochkant zwischen 12m und 80m Tiefe am Riff. Herrlich bewachsen mit Korallen in allen Farben – ein fantastischer Anblick! Rundherum tummeln sich in der Strömung viele Schwarmfische, aber auch Hammerhaie und andere Haiarten sind hier keine Seltenheit. Westlich der Nordspitze befindet sich noch ein zweites Wrack, die AIDA. Das 75m lange Dampfschiff ist 1957 hier gesunken, als es bei Sturm anlegen wollte. Der Rumpf war so stark beschädigt, dass es drei Tage später nördlich des Anlegers abrutschte und nun in 30m bis 65m Tiefe liegt. Ein sehr mystischer Tauchgang bei dem man die mit wundervollen Weichkorallen überzogenen Reste der Reling, die Davits und Metallteile bewundern kann. Der Süden von Big Brother lockt mit einem stark bevölkertem und schön bewachsenen Plateau, das sich von 35m bis etwa 42m Tiefe erstreckt. Fuchshaie ziehen ihre Kreise und viel Schwarmfisch tummelt sich dort. Die Brother Islands sind aufgrund der teilweise starken Strömung und evtl. hohen Wellengangs nicht einfach zu betauchen und deshalb nur für erfahrene Taucher geeignet!

Etwa 180km südlich der Brother Islands erhebt sich ein etwa 600-800m breites Riff aus den Tiefen des Meeres auf dessen Riffdach 1863 ein grosser Leuchtturm erbaut wurde. Das Daedalus Reef wird von einer abschüssigen Steilwand umgeben und weist ein Plateau an der Südseite auf, das von 30m an der Wand bis auf 40m an der Kante abfällt. Bis in den Flachbereich ist das Plateau bunt bewachsen, Schildkröten halten sich dort gerne auf, aber auch viel Schwarmfisch. Der Blick ins Detail lohnt sich um Schnecken, Drachenköpfe oder Steinfische zu entdecken. Nicht selten schaut ein Fuchshai am Plateau vorbei. An der Nordwestspitze hat man gute Chancen Hammerhaien zu begegnen, aber auch Riffhaie aller Art sind zu beobachten. Beim Drift entlang der Westseite stösst man auf Anemon City: auf einer Breite von etwa 10m, in 5m bis 30m Tiefe hat sich eine Kolonie von Anemonen niedergelassen, die in der Strömung wie ein riesiger Flokatiteppich aussieht. Der Fischbestand ist beeindruckend: Schwärme von Füsilieren, Doktorfischen und Makrelen, vielfältiger und üppiger als sonst wo.

Obwohl das Riff von Elphinstone durch seine küstennahe Lage in den letzten Jahren sehr stark betaucht wurde/wird, gehört es zweifellos zu den schönsten Riffen Ägyptens und ist ein „must be“ für jeden Taucher. Nicht sehr breit, aber lang zieht sich stufenweise im Norden ein Plateau von 18m bis 55m in die Tiefe. Wunderschön bewachsen lohnt es sich nach Grossfisch (graue Riffehaie, Hammerhaie, Weisspitzenhaie) Ausschau zu halten bevor man östlich oder westlich entlang der atemberaubende Steilwand, die mit Gorgonien, Drahtkorallen und diversen Weichkorallen bewachsen ist, driftet. Das Plateau im Sueden ist etwas breiter, mit Korallenblöcken bewachsen und geht auf etwa 45m Tiefe in ein Drop Off über. Blaue Füsiliere, Barrakudas, Makrelen, Napoleonfamilien aber auch die ein oder andere Schildkröte tummeln sich dort.

Die Tourenbeschreibungen (Tauchplätze) sind beispielhaft aufgeführt. Abhängig von den Wetterbedingungen und der Erfahrungen der Taucher können alternativ andere Tauchplätze angefahren werden.


Zurück zu unseren Angeboten  ⟩