Unser Angebot für Sie

Tauchsuche

Suchen Sie Ihr Ziel aus!

Hier finden Sie unseren Online-Katalog!

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Responsive image
Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Dominikanische Republik - Bayahibe

Ein Reisebericht von Oli Mielke aus Juni 2016

Punta Cana : Atlantikseite, Hotels: RIU

Nach einer Fahrzeit von nur 20 Minuten ab Flughafen Punta Cana erreichen wir unser Hotel in Punta Cana. Der Riu Hotelkomplex umfasst hier 5 Hotels für spezifische Zielgruppen: Familien- und Clubhotel, Grand Hotel, Casino Hotel – hier findet wirklich jeder seinen Wunschort.

Wir haben uns für unseren Aufenthalt das Clubhotel Riu Bamboo ausgesucht, eine gute Mischung aus Komfort und Unbefangenheit sowie ein ideales Familienhotel. Eingerahmt von den 5-Sterne-Anlagen Riu Palace Punta Cana (links) und dem Riu Palace Macao liegt das Clubhotel direkt am Strand von Arena Gorda. Die beiden weiteren Riu Hotels, das etwas preiswertere Riu Maiboa (etwas zurückgelegen) und das Riu Palace Bavaro machen das Riu Resort Punta Cana komplett.

Die Hotels werden durch eine Strandpromenade verbunden und haben einen gemeinsamen, von Schatten spendenden Palmen bewachsenen Sandstrand mit Puderzucker weißem Sand.

Das Hotel bietet einen 24 Stunden All-Inclusive-Service, der für einen perfekten Urlaub nichts vermissen lässt. Mehrere Pools, unter anderem ein speziell und attraktiv angelegtes Kinderbecken mit Rutschen und Spielmöglichkeiten. Die Becken für Erwachsene, mit Sportaktivitäten, Hydromassage oder Spaß in der großen Swim-up Bar im Pool, sind weit genug entfernt um sich gegenseitig nicht zu beeinflussen.

Unzählige Sportarten werden direkt im Hotel angeboten und sind teilweise bereits im Reisepreis enthalten. Weitere, z.B. entspannende Spa-Anwendungen können im nur wenige Meter entfernten Renova Spa des Hotels Riu Palace Bavaro genossen werden. Liegen stehen in großer Anzahl an den Pools und am Strand zur Verfügung.

Das gastronomische Angebot zeichnet sich durch seine Qualität und Vielfalt aus. Die Auswahl ist hervorragend; ob mediterran, europäisch oder landestypisch. Jeden Tag gibt es darüber hinaus ein „special offer“; Garnelen, Lachs, besondere Fleischarten oder auf besondere/ karibische Weise zubereitete Gerichte. Die Anhänger der fleischlosen Kost finden diverse frische Salate, Pasta, Pizza, … und alle, die es etwas süßer mögen, werden sich über ein fantastisches Dessertbuffet freuen.

Wer noch mehr Abwechslung wünscht geht ins italienische, asiatische oder mexikanische Restaurant oder ins Steakhouse. Für alle, die auch außerhalb der Öffnungszeiten der Restaurants Hunger oder Durst haben: die Sportsbar bietet rund um die Uhr Getränke und Snacks an.

Die Anlage selbst ist sehr schön gestaltet; sehr weitläufig, mit maximal 2-stöckiger Bauweise und sehr viel Grünflächen. Trotzdem sind alle Zimmer relativ nah am Wasser, an den Pools und den Speiseräumen.

Die Zimmer sind sehr geräumig, verfügen über einen Balkon mit Gartensicht und haben allen Komfort eines Hotels der gehobenen Kategorie, inklusive Wasserkocher, Kühlschrank und Bügelbrett. Neben dem kostenfreien WLAN an Rezeption und Bars kann gegen Aufpreis eine WLAN Verbindung im Zimmer gebucht werden.

Infos zu den weiteren RUI Hotels:

RIU Palace Bavaro

Mein Eindruck: schönes Hotel direkt neben der Tauchbasis – wäre für mich aber das am wenigsten interessante. Liegt am Ende des Rui Komplexes direkt neben der Basis

RIU Naiboa

Mein Eindruck: nicht empfehlenswert. Alles ziemlich abgewohnt und lieblos gestaltet

Clubhotel RIU Bambu

Mein Eindruck: siehe oben – hier habe ich gewohnt und würde jederzeit wieder hier wohnen. Wichtig zu wissen: Hier ist das amerikanische Verständnis von Cluburlaub angesagt: Viel Musik und Animation.

RIU Palace Punta Cana

Mein Eindruck: sehr elegantes Hotel im Colonialstil

RIU Macao

Mein Eindruck. Ähnlich elegant wie das Bavaro, mit kleinem Casino und „adults only“, also nichts für den Familienurlaub.

Die Tauchbasis/ Die Tauchplätze

Unser Wassersport-Partner „Scuba Caribe“ betreibt in der Dominikanischen Republik seit 1991 mehrere Wassersportzentren. Alle sind perfekt ausgestattet, sowohl personell als auch logistisch. Verschiedene, geräumige Tauchboote stehen Tauchern und/ oder Schnorchlern für die Ausfahrten ans tropische Riff zur Verfügung. Die Anfahrtszeit zu den Tauchspots beträgt meist weniger als 10 Minuten. Alle Tauchbasen sind in Gehentfernung zu verschiedenen Hotels und befinden sich an einem der schönsten Strände der Insel.

Die Tauchbasis für den beliebten Bavaro Beach/ RIU Komplex befindet sich beim Nachbarhotel Riu Macao. Nach nur fünf Minuten am Strand oder der hoteleigenen Strand-Promenade ist man angekommen.

Neben einem freundlichen und kompetenten Team erwartet den Tauchgast hier ein voll ausgestattetes Tauchcenter, inklusive top Ausrüstung vom Basispartner Scubapro. Die eigene Ausrüstung kann, muss aber nicht unbedingt von zu Hause mitgebracht werden; den Adapter von DIN auf INT nicht vergessen.

Nur wenige Meter von der Basis entfernt, liegen die Tauchboote vor Anker. Nach einem ausführlichen Briefing an der Basis ziehen sich die Tauchgäste ihren Anzug – in der Regel einen Shorty – an, nehmen ihr persönliches Equipment in die Hand und gehen 50m über den Strand an Bord der speziell fürs Tauchen konstruierten Katamarane; Blei und Flaschen sind bereits an Bord.

Die Tauchplätze befinden sich unmittelbar vor der Basis, nur einige Minuten mit dem Boot entfernt. Hier findet sich ein langes Riff mit unterschiedlichen Tauchspots, ideal geeignet für Urlaubstaucher. Auch weniger erfahrene Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten, mit vielen bunten Kleinfischen und einem äußerst interessanten Makrobereich. Die Tauchplätze sind allesamt auch für Open Water Diver geeignet, die Maximaltiefe beträgt 15m.

Für Abwechslung sorgen die regelmäßig stattfindenden Ausfahrten auf die Karibikseite. Dort warten der Parque National del Este mit der Insel Saona und die Isla Catalina mit fantastischen Korallengärten, imposanten Steilwänden, welche auch für Anfänger geeignet sind, und einige Wracks darauf entdeckt zu werden.

Eine etwa 60-minütige Fahrt über eine gut ausgebaute Fernstraße bringt uns mit einem Tourbus exklusiv und nonstop von Punta Cana nach La Romana, dem Ausgangspunkt unserer Exkursionen an die Tauchplätze der Karibikseite. Die Tauchplätze sind von hier aus in etwa 25 Minuten mit dem Tauchboot zu erreichen.

Auf der Isla Catalina erwartet uns noch eine Besonderheit: hier wird auf einem Fußballplatz großen Areal eine Neuansiedlung oder besser „Aufforstung“ von Korallen durchgeführt – ein Umweltprojekt unseres Partners Scuba Caribe.

Die Insel ist ein unbewohntes Naturschutzgebiet und nur an wenigen Stellen zugänglich. Bei einer der Stellen handelt es sich um eine Anlage mit Restaurant, sanitären Anlagen, einigen kleinen Shops und einem kleinen Spazierweg, die nur durch Gäste von ScubaCaribe und bestimmten Kreuzfahrtschiffen angesteuert und betreten werden darf.

Zu den „Besuchszeiten“ wird dieses kleine Refugium mit Leben erfüllt, am Abend, wenn die Besucher die Insel wieder verlassen haben, ist die Natur wieder für und unter sich.

Die Tauchgänge rund um Catalina Island unterscheiden sich von denen auf der Bavaro-Seite. Auch hier gibt es ein Riff, aber dieses fällt im Gegensatz zu den Riffen vor Bavaro, als kleine Steilwand ab und bietet so ein völlig anderes Tauchgefühl. Auch hier gibt es Tauchplätze für Anfänger oder jene, die unabhängig vom Tauchschein keine allzu großen Tiefen suchen. Zwischen Bayahibe und der Insel gibt es zusätzlich noch ein Wrack zu betauchen.

Neben dem Tauchen und dem Ausflug nach Catalina, bietet die Karibikseite noch zusätzliche Genüsse. Der „Parque Nacional del Este“ mit dem größten Halbtrockenwald der Karibik bietet Mangrovenwälder, Kalksteinhöhlen und traumhafte Strände. Der Boden besteht hier überwiegend aus Korallen-Kalkgestein und überall begegnet man Resten von Korallen. Unzählige Tiere wie z.B. Pelikane, Reiher und verschiedene Schildkröten haben hier ihr Zuhause.

Die traumhafte Unterwasserwelt der vorgelagerten Isla Saona erstreckt sich letztendlich bis zur Isla Catalina und bieten für Taucher und Schnorchler ein wahres Paradies.

Besonders Schnorchler suchen gerne die Gegend zwischen Isla Saona und dem Canal Catuano auf. Durch die geringe Wassertiefe und den damit verbundenen intensiven Lichteinfall sind die Korallen hier besonders attraktiv – sowohl für Schnorchler, als auch für die typischen Fische eines Korallenriffs. Die Fahrt dorthin ist mit einem der geräumigen Katamarane von ScubaCaribe schnell und komfortabel.

Bayahibe / Karibikseite: Hotel Dreams la Romana Resort & Spa

Bayahibe selbst verfügt über ein ausgezeichnetes Hotel direkt am karibischen Strand. Der Sand ist hier nicht ganz so fein wie auf der Bavaroseite, dafür gibt es so gut wie keine Wellen. Unser Partnerhotel, das Dreams Resort La Romana bietet eine erstklassige Atmosphäre, für all diejenigen, die den ganzen Urlaub auf dieser ruhigen Karibikseite genießen wollen. Das Hotel besteht aus mehreren komplexen, vom Familienhotel bis zum exklusiven „Adult-only“ Bereich. Die verschiedenen Bereiche sind so weit voneinander entfernt, dass einer vom anderen nichts mitbekommt - wenn er dann möchte.

Das Essen ist überdurchschnittlich und kann wahlweise im großen Hauptrestaurant eingenommen werden, oder in einem der verschiedenen Themenrestaurants; eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Die Zimmer sind je nach gebuchter Kategorie sehr gut bis hervorragend. Die zuletzt renovierten Premiumzimmer haben allen Komfort, inklusive Flat-Screen TV und komplett modernisierte Bäder.

Das Hotel verfügt über eine kleine Ladenzeile und einen ausgezeichneten SPA-Bereich, der ebenso wie der Adult-Only Bereich vor jeglicher Lärmbelästigung abgeschirmt ist, zur totalen Erholung von Ruhe suchenden Gästen.

Außer den abgeschirmten Ruhebereichen bieten der Strand, der Swim-up-Pool am Strand und der große Zentralpool für alle jede Menge Abwechslung und Spaß.

Fazit:

Die Dominikanische Republik ist ein tolles Reiseziel für Familien, Ruhe suchende und Liebhaber von Wasser, Aktivitäten am und im Wasser.

Die RIU Hotels und auch das Dreams LaRomana bieten für alle Ansprüche die richtige Lösung. Das All-inklusive-Angebot ist nicht nur umfassend, sondern auch qualitativ auf sehr hohem Niveau.

Die Nähe zum Flughafen – insbesondere bei den Hotels in Bavaro – ist sehr angenehm und macht sich in extrem kurzen Transferzeiten bemerkbar.

Auf der Karibikseite ist ganzjährig kaum, bis gar kein Wellengang. Der Wellengang auf der Atlantikseite betrug bei unserem Besuch im Juni etwa 1/2 Meter. Hier ist ganzjährig mit Wind- und Wellengang zu rechnen. Wer einfache Einstiege sucht, der ist in Bayahibe genau richtig.

Die diversen Ausflugsprogramme sind interessant und sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub; von Stadtbesichtigungen nach Santo Domingo über geführte Wanderungen in Nationalparks ist alles geboten.

Ein Shopping Paradies ist diese Gegend eher nicht. Wer echte Schnäppchen machen möchte muss wohl in die größeren Städte fahren, die wenigen Shopping-Centren in der Umgebung der Hotels bieten eher Touri-Waren zu Touri-Preisen an.

Ein spezielles Highlight zum Schluss: Von Mitte Februar bis Mitte März tummeln sich bis zu 7.000 Buckelwale in dieser Region. Sie gebären hier ihre Jungen und ziehen sie die ersten Wochen auf. Danach ziehen sie wieder gen Norden in ihre „Weidegründe“.

Wir werden dieses Spektakel nicht verpassen und bieten Anfang 2017 eine Gruppenreise in die DomRep zu genau diesem Termin an.


Zurück zu unseren Angeboten  ⟩